GUTE WOCHE FÜR TT-SCHÜLER

Schüler Kreisliga:

TuS Meinerzhagen – Werdohl: 2-8

TuS Halver – Werdohl: 1-9

Werdohl – TuS Bierbaum: 6-4

Gleich drei Partien absolvierten unsere Schüler in der letzten Woche. Ein Dankeschön auch hier an Meinerzhagen und Halver, dass die Spiele aufgrund der Schulfahrten verlegt werden konnten. Am Mittwochabend gewannen die Schüler ihr Nachholspiel in Meinerzhagen mit 8:2 Spielen und am Freitag das Spiel in Halver mit 9:1 Spielen. Am Samstag kam es dann zum erwarteten engen Spiel gegen den Tabellenzweiten aus Bierbaum welches knapp zu Gunsten unserer Schüler lief. Mit zwei gewonnenen Fünfsatzspielen durch Niklas Pfützenreuter, zwei Einzelerfolgen von Nick Mentzel und dem Doppelerfolg von Nick und Niklas, zogen unsere Schüler mit einer 5:1 Führung davon. Bierbaum steckte zu keiner Zeit auf und kam noch mal auf 5:4 heran.

Im letzten Spiel des Tages verlor Nick Mentzel den ersten Satz gegen Bierbaums Laugwitz, wußte sich aber im zweiten Satz deutlich zu steigern um das Spiel letzlich sicher in vier Durchgängen für sich zu entscheiden und die Woche mit drei Siegen für unsere Schüler perfekt zu machen.

Nick Mentzel (9), Niklas Pfützenreuter (7), Christopher Kurz (4), Mentzel/Pfützenreuter (3).

ERSTE TT-HERREN MIT HEIMSIEG

Westfalia Werdohl I – STR Altena II   9:2

Werdohl mit  Büsing (2:0), Weiffen,B. (2:0), Volkmann (0:1), Grete (1:0), Revello (1:0) und Kitta (0:1).
Doppel Weiffen,B./Volkmann (1:0), Büsing/Grete (1:0), Revello/Kitta (1:0).

Altena: Weckwerth ( 0:2), Ehlert,J. (0:2), Mattka,Chr. (1:0), Lehmann (0:1), Ciesilski (0:1), Döhler(1:0),
Doppel Weckwerth/Döhler (0:1), Ehlert/Mattka (0:1), Ciesilski/Lehmann (0:1).

Bis auf Gäbler und Gierse konnten die Gastgeber komplett antreten, wobei Kitta aus der Reserve aufrückte. Die Gäste mußten Kemper und W. Müller ersetzen durch Döhler und Ciesilski.

Westfalia startete optimal in den Doppeln, da alle 3 Begenungen an Weiffen,B./Volkmann – Ehlert/Mattka 3:0), Büsing/Grete – Weckwert/Döhler 3:2 und Revello/Kitta 3:2 gingen.

Vorne gab es für Weckwerth und Ehlert gegen Büsing und Weiffen nichts zu holen. In der Mitte überraschte Chr. Mattka Markus Volkmann in 3 Sätzen. Grete (gegen Lehmann) und Revello (gegen Ciesilski) blieben ohne Niederlage. Kitta ließ gegen Döhler den 2. Gegenpunkt der Gäste zu.

TT-RESERVE ERREICHT REMIS

1. TT-Kreisklasse
Westfalia Werdohl II -Post Lüdenscheid 8:8

Mannschaftsaufstellungen:
Werdohl : Dressler (1:1), Kitta (1:1), Müller ( 2:0), Stens (0:2-kampflos), Guntermann (0:2), Wiese (2:0).
Doppel: Dressler/Kitta (2:0), Müller/Stens (0:1-Aufgabe), Guntermann/Wiese (0:1).

Post Lüdenscheid: Berlin(2:0), Thal (0:2), Martynow ,Labahn (1:1), Panne (1:1), und Dietzel (1:1).
Doppel Berlin/ Martinow (1:1), Thal/Dietzel (0:1), Labahn/Panne(1:0).

Westfalia trat mit fast kompletter Aufstellung an, nur Weiffen,R.
fehlte. Leider mußte die Nr. 3 Manfred Stens
im ersten Doppel wegen Verletzung aufgeben, sodaß auch seine
beiden Einzel kampflos an die Gäste gingen.
Auf Lüdenscheider Seite fehlten Teister und Geim.
Die Gäste gingen aus den Doppeln mit einer 2:1-Führung.
Vorne glich Dressler zum 2:2 gegen Thal aus, doch Kitta
mußte das sichere Spiel Berlins anerkennen.

Müller spielte
nach längerer Pause sehr gut und ließ Labahn keine Chance.
Martynow kam zu einem kampflosen Punkt gegen Stens, Guntermann
scheiterte an Dietzel, doch Wiese -wieder mal sicherer Punktegarant-
verkürzte gegen Panne zum 4:5 Pausenstand.
Dressler kam gegen Berlin nicht durch, dafür drehte Kitta sein Match
gegen Thal doch noch nach einem 2:6-Rückstand im Endscheidungssatz.
Müller punktete auch gegen Martynow, der kampflose Punkt
durch Labahn bescherte den Postlern den 7.Punkt, dem der 8. Zähler
durch Panne gegen Guntermann folgte.

Wiese jedoch steigerte sich
im Verlauf des Matches gegen Dietzel und buchte den 7.Zähler für sein Team.
Dadurch wurde dasSchlußdoppel Kitta/Dressler gegen Berlin/Martynow erforderlich, welches die Hausherren mit 3:1 gewannen und das Unentschieden retteten.