Überraschungserfolg der Ersten beim Gastspiel in Attendorn

Bezirksliga-Süd: TV Attendorn 2 – Westfalia Werdohl 5:9

Mit einem überraschenden Auswärtssieg kehrte das Bezirksliga-Team aus Werdohl vom Gastspiel in Attendorn zurück. Die verhinderten Schnabel , Mathia und Volkmann wurden dabei glänzend von Papastergios, Müller und Mentzel vertreten, die allesamt Punkte beisteuern konnten. Nach den Doppeln stand es 2:1 für die Gäste. Nur Mrkajic/Papastergios unterlagen. Am vorderen Paarkreuz wurde eine ausgeglichene Bilanz erspielt. Bekir Bilgen und Mrkajic unterlagen beide C. Heimes, schlugen aber Beckstedde. In der Mitte wurde eine 3:1-Bilanz erspielt. Ilyas Bilgen gewann dabei beide Partien gegen W. Heimes und Klein. Papastergios zog in knappen fünf Durchgängen gegen W. Heimes den Kürzeren, behielt aber gegen Klein die Oberhand. Müller verlor seine erste Partie gegen Vogt im Fünften zu neun, während Mentzel gegen das unangenehme Spiel von Völker stark aufspielte und gewann. Den Schlusspunkt setzte Müller mit ebenfalls starker Vorstellung gegen Völker.

Werdohl: Bilgen/Bilgen 1:0, Mrkajic/Papastergios 0:1, Müller/Mentzel 1:0, B.Bilgen 1:1, Mrkajic 1:1, I.Bilgen 2:0, Papastergios 1:1, Müller 1:1, Mentzel 1:0

Dritte mit schwachen Heimdebüt gegen Meinerzhagener Reserve

Kreisliga: Westfalia Werdohl 3 – TuS Meinerzhagen 2 2:9

Eine erschreckend schwache Vorstellung bot die Drittvertretung der Werdohler Westfalia gegen die Reserve des TuS Meinerzhagen. Einzig Dennis Krzeminski erreichte Normalform. Er gewann an der Seite von Dressler das Doppel und sein erstes Einzel gegen Herzog. Alle weiteren Partien gingen verloren. Nur Dressler gegen Herzog war noch in der Nähe eines Punktgewinns.

Werdohl 3: Krzeminski/Dressler 1:0, Stoman/Fox 0:1, Kornmesser/Waldhauser 0:1, Krzeminski 1:1, Dressler 0:2, Stoman 0:1, Kornmesser 0:1, Waldhauser 0:1, Fox 0:1

Am Galgenkopf ist für die Sechste nichts zu holen

3. Kreisklasse: St.R. Altena 4 – Westfalia Werdohl 6 8:1
Gegen die klar favorisierten Breitenhagener bezog die sechste Werdohler Mannschaft eine deutliche Auswärtsniederlage. Die Eingangsdoppel verliefen noch recht ausgeglichen, endeten aber direkt mit zwei knappen Niederlagen zuungunsten der Gäste. Im Verlauf der Einzel zeigten die Galgenköpfe der Westfalia dann aber deutlich auf, wer Herr im Hause ist. Den Ehrenpunkt erzielte Lammers durch einen 3:1 Sieg über Hofheinz
Westfalia 6: Lammers/Tigges 0:1, Urban/Viertel 0:1, Lammers 1:1, Urban 0:2, Tigges 0:2, Viertel 0:1

Fünfte startet souverän in die TT-Saison

2. Kreisklasse: Westfalia Werdohl 5 – SV Affeln 3 8:2
Trotz großer Aufstellungssorgen konnte sich die fünfte Mannschaft der Westfalia über einen absolut gelungenen Saisonauftakt freuen. Dabei zeigte die jeweils zur Hälfte aus Routiniers und Youngstern zusammengestellte Truppe eine geschlossene Leistung und siegte auch in der Höhe verdient. Hinten erspielten die gut aufspielenden Jugendlichen Pfützenreuter und Kögel ebenso drei Einzelpunkte wie die erfahrenen Weiffen und Sauer am vorderen Paarkreuz. Anlass zur Freude gab vor allem das Comeback von Sauer, der nach jahrelanger Pause bei seinen Siegen über Brandt und Schlotmann direkt wieder überzeugen konnte.
Westfalia 5: Sauer/Weiffen 1:0, Pfützenreuter/Kögel 1:0, Sauer 2:0, Weiffen 1:1, Pfützenreuter 1:1, Kögel 2:0

Ergebnisse der Stadtmeisterschaften 2015

Bericht Stadtmeisterschaften Tischtennis 2015

Mit einer insgesamt zufriedenstellenden Resonanz wurden am Sonntag die diesjährigen Werdohler Stadtmeister im Tischtennis ausgespielt. Einziges Sorgenkind bleibt die Herren A- Klasse, in der zumindest quantitativ das Teilnehmerfeld zu wünschen ließ. Auch die anvisierte Hobbyklasse konnte leider nicht ausgetragen werden.
Beim jüngsten Nachwuchs setzte sich nach spannenden Spielen am Ende des Tages Tobias Nitze im Einzel gegen seine Kontrahenten durch. Im Doppel gingen die Besitzpokale an die Paarung Pascal Kosak/Finn Justus. In der Jungenklasse verteidigte der hohe Favorit Nick Mentzel seinen Stadtmeistertitel und verwies seine Mannschaftskollegen Niklas Pfützenreuter und Noah Kögel auf die Plätze. Im Doppel komplettierte Mentzel an der Seite von Nitze seinen Gesamterfolg.
Die zahlenmäßig am stärksten besetzte Turnierklasse war die Herren B, in der sich von Beginn der Gruppenphase an sehenswerte Duelle um den Einzug ins Viertelfinale geliefert wurden. Im ersten Halbfinale standen sich schließlich Krzeminski und Jungensieger Mentzel gegenüber, wobei sich der Spitzenspieler von Westfalias dritter Mannschaft knapp im fünften Satz gegen das große Nachwuchstalent durchsetzen konnte. Im zweiten Halbfinale sicherte sich Sezer durch ein 3:1 über Ali Bilgen den Finaleinzug. Das Endspiel ging über die volle Distanz und brachte beide Akteure an die Grenze ihrer Kräfte. Schließlich konnte sich Dennis Krzeminski mit 11:9, 5:11, 9:11, 12:10 und 12:10 gegen den Mannschaftskapitän der Zweiten durchsetzen und damit seinen Vorjahressieg bestätigen. Im Doppelfinale gelangen Sezer/Waldhauser von der Verliererseite kommend zwei Endspielsiege, um die Paarung Dressler/Gierse zu bezwingen.
In der Doppelkonkurrenz der Königsklasse triumphierten Cortese/Sezer, die ungeschlagen durch das Turnier marschierten. Im Einzel der Herren A-Klasse setzten sich bis zum Finale die hohen Favoriten Anthony Cortese vom TTC Altena und Bekir Bilgen aus der ersten Mannschaft der Westfalia durch. Nach zwei ausgeglichenen ersten Sätzen setzte sich Cortese dann durch ein 11:5 und 11:9 deutlich ab. Im fünften Satz vergab Bilgen die Chance, sich noch einmal zurück ins Spiel zu kämpfen, als Cortese nacheinander fünf Matchbälle ungenutzt ließ, ehe er sich letztendlich mit 12:10 und einem 4:1 Sieg den Stadtmeistertitel sicherte.
Ergebnisse:

Schüler Einzel:                  Schüler Doppel:
1. Tobias Nitze                  1. Pascal Kosak/Finn Justus
2. Pascal Kosak                 2. Tobias Nitze/Joschua Müller
3. Finn Justus

Jungen Einzel:                   Jungen Doppel:
1. Nick Mentzel                  1. Nick Mentzel/Tobias Nitze
2. Niklas Pfützenreuter    2. Niklas Pfützenreuter/Christopher Kurz
3. Noah Kögel                     3. Noah Kögel/Ömer Memis

Herren B Einzel:                 Herren B Doppel:
1. Dennis Krzeminski        1. Tuncay Sezer/Thomas Waldhauser
2. Tuncay Sezer                 2. Ullrich Dressler/Urban Gierse
3. Nick Mentzel                 3. Ali Bilgen/Dennis Krzeminski
3. Ali Bilgen

Herren A Einzel:               Herren A Doppel:
1. Anthony Cortese           1. Anthony Cortese/Tuncay Sezer
2. Bekir Bilgen                   2. Ali Bilgen/Bekir Bilgen
3. Ali Bilgen                       3. Florian Fox/Thomas Waldhauser
3. Tuncay Sezer