Vorberichte Wochenende 31.10.2015

Bezriksklasse 6: SpVg Bürbach – Westfalia Werdohl 2
Im Kellerduell bei der SpVg Bürbach geht es für die Reserve aus Werdohl darum, den letzten Funken Hoffnung Klassenerhalt zu wahren. Bis auf Tuncay Sezer können die Lennestädter aus dem vollem schöpfen. Marc Stoman, neuer Interimskapitän, wird ihn ersetzen. Koberzin und Papastergios nehmen bereits am Vorabend eine Trainingseinheit bei der ersten Mannschaft und dürften so warm gespielt sein, für das wegentscheidende Duell am Tabellenende.
Werdohl 2: Büsing, Koberzin, Grete, Papastergios, Müller, Stoman

 

Kreisliga: Westfalia Werdohl 3 – TS Evingsen
Im Spiel gegen den Tabellendritten aus Evingsen bieten Dressler und Co. eine kleine Rumpftruppe auf. Das hintere Paarkreuz wird mit Tigges und Fox auflaufen. Dressler ist nach Krankheit auch wieder mit dabei. Erwartet wird trotzdem eine enge Partie.

Burgstadt bleibt schlechtes Pflaster für die Sechste

Bereits am Dienstag Abend musste die Sechste um Mannschaftskapitän Tim Urban nach Altena zur TTC. Nach einer zuletzt starken Vorstellung in Lüdenscheid hatte man sich selbst das Ziel gesetzt auch bei der TTC zu punkten, nachdem man am Anfang der Saison schon gegen StR Altena verloren hatte. Doch schon nach den Doppeln musste man den Punkten hinterher laufen. Sowohl Tigges/Viertel als auch Urban/Eichmann mussten sich geschlagen geben, obwohl zumindestens Tigges/Viertel eine realistische Chance auf den Punkt hatten, hatte man sich doch erst im Entscheidungssatz denkbar knapp mit 14:16 geschlagen geben müssen. Den erfolgreichen Start in die Einzel hatten Urban und auch Tigges dann jeweils verschlafen. Beide lagen nach sehr engen Sätzen jeweils schnell 2:0 zurück. Den 3. Satz konnten beide für sich behaupten. Urban musste sich dann im vierten Satz gegen Bürger nach einem Netzball beim Stand von 10:9 geschlagen geben. Tigges musste in den Entscheidungssatz gegen Lehmkühl und hatte das Glück ebenfalls nicht auf seiner Seite. Er verlor ihn 11:9. Nachdem auch Viertel sein erstes Einzel gegen Barthel verlor, sah man schon einem schnellen Ende entgegen. Eichmann konnte allerdings gegen Kleff klar punkten. In den weiteren Einzeln konnte sowohl Urban als auch Tigges gegen die jungen Lehmkühl und Bürger nicht punkten. Man lag nun also 7:1 zurück und hatte die Tasche schon gepackt, nachdem auch Eichmann bereits 2:0 gegen Barthel zurück lag. Doch er konnte sich überraschender Weise mit starkem Schupfspiel zurückkämpfen und besiegte Sie im Entscheidungssatz mit 12:10. In der Zwischenzeit hatte Viertel einen schnellen 3:0 Sieg gegen Kleff eingefahren. Man hatte also auf 7:3 verkürzt. Nun musste Urban gegen Barthel an die Platte und Eichmann gegen Lehmkühl. Urban konnte in einem spannenden Spiel seinen ersten Einzelerfolg am Abend feiern und einen weiteren Punkt auf die Seite der DJK führen. Eichmann kämpfte zwar gegen Lehmkühl teilweise noch stark mit, musste sich aber am Ende 3:1 geschlagen geben. So konnte die TTC gerade noch den Sieg eintüten, bevor das Licht in Altena ausgehen sollte. Eine am Ende etwas enttäuschende Vorstellung der sechsten Mannschaft. Hier war mehr drin.

Tigges/Viertel 0:1, Urban/Eichmann 0:1, Urban 1:2, Tigges 0:2, Eichmann 2:1, Viertel 1:1

Spielbericht Nachwuchs

Jungen Bezirksklasse
TuS Sundern 2 – Westfalia Werdohl, 7:7
Im Spiel der beiden Liganeulinge endete die Partie mit einem Leistungsgerechten Unentschieden. Schon in den Eingangsdoppeln wurden die Punkte geteilt. Während Nick Mentzel und Niklas Pfützenreuter siegten, mussten Noah Kögel und Robert Kaiser am Nebentisch den Ausgleich hinnehmen. Im weiteren Spielverlauf punktete Nick Mentzel in seinen drei Einzeln und Noah Kögel, Niklas Pfützenreuter und Robert Kaiser jeweils gegen die Position vier von Sundern.

Aufstellung:
Einzel: Nick Mentzel (3), Robert Kaiser (1), Niklas Pfützenreuter (1), Noah Kögel (1)
Doppel: Nick Mentzel / Niklas Pfützenreuter (1), Robert Kaiser / Noah Kögel

Jungen Kreisliga
SV Affeln 2 – Westfalia Werdohl 2, 4:6

Auch im dritten Spiel behält die zweite Jugend ihre weiße Weste. Matchwinner wurde erneut Pascal Kosak, mit drei gewonnen Einzelspielen. Ömer Memis zuletzt schon mit gutem Spiel, gewann zwei seiner drei Einzel. Christopher Kurz noch mit deutlichem Trainingsrückstand, verlor zweimal knapp, konnte aber auch ein Zähler zum Auswärtserfolg beisteuern.

Aufstellung:
Einzel: Christopher Kurz (1), Pascal Kosak (3), Ömer Memis (2)
Doppel: Christopher Kurz / Ömer Memis

Erste mit 5:9-Niederlage im Spitzenspiel in Sundern

Bezirsksliga-Süd: TuS Sundern – Westfalia Werdohl 9:5

Das Spitzenspiel der Bezirksliga-Süd endete mit einem am Ende relativ deutlichen und verdienten Erfolg für den TuS Sundern. Nach den Doppeln sah man sich noch mit einer 2:1-Führung vorn. Bilgen/Mrkajic gewannen gegen Teiner/Sanchez in fünf, während Schnabel/Mentzel bei einer 2:0-Satzführung kurz vor einer Sensation standen. Doch Zimmermann/Sommer kämpften sich zurück und gewannen gegen das DJK-Duo noch in fünf. Gäbler/Mathia sorgten dann wieder für die Führung, die Schnabel souverän gegen Sommer auf 3:1 erhöhte. Bilgen spielte nur im ersten Durchgang gut auf. Am Ende hieß es 3:1 für Zimmermann. Die nachfolgenden vier Partien gingen dann alle an den Gastgeber. Einzig Mrkajic war gegen Steeg noch in der Nähe eines Punktgewinns – 3:6.
Das Spitzenspiel zwischen den bis dato ungeschlagenen Schnabel und Zimmermann entwickelte sich zu einem wahren Krimi. Hier behielt Westfalias Nummer eins knapp mit 14:12 die Oberhand. Bilgens desolate Vorstellung gegen Sommer egalisierte Mrkajic gegen Teiner. Am Nebentisch spielte Mathia gegen Steeg zwar gut mit, doch die druckvollen Blockbälle des Gastgebers diktierten die Partie. Nach Gäblers Niederlage gegen Sanchez, waren die Hoffnungen auf einen Punktgewinn dahin.

Westfalia: Bilgen/Mrkajic 1:0, Schnabel/Mentzel 0:1, Mathia/Gäbler 1:0, Schnabel 2:0, Bilgen 0:2, Mrkajic 1:1, Mathia 0:2, Gäbler 0:2, Mentzel 0:1

4:9-Niederlage der Reserve in Burbach

Bezirkslasse 6: VfB Burbach – Westfalia Werdohl 2 9:4

Beim Gastspiel in Burbach hielten Büsing und Co. gut mit und verloren am Ende mit 4:9, bei drei unglücklich verloren Duellen im Entscheidungssatz. In kompletter Montur wäre hier evtl. mehr möglich gewesen. Nachdem die Doppel zu Beginn allesamt an den Gastgeber gingen und auch Koberzin keine Chance gegen Hartmann besaß, befürchtete man auf Seiten der Werdohl bereits schlimmes. Doch nach den Siegen Büsing, Sauer und Stoman lag man nach der ersten Einzelrunde nur mit 3:6 zurück und Hoffnung keimte auf. Doch der zweite Einzeldurchgang begann dann direkt mit zwei Pleiten von Büsing und Koberzin, so dass der Sieg von Papastergios nur noch Ergebniskosmetik war. Die Niederlage von Müller im Entscheidungssatz besiegelte dann die 4:9-Niederlage.

Werdohl 2: Büsing/Stoman 0:1, Koberzin/Papastergios 0:1, Müller/Sauer 0:1, Büsing 1:1, Koberzin 0:2, Papastergios 1:1, Müller 0:2, Stoman 1:0, Sauer 1:0

Dritte mit Remis gegen Cortese und Co.

Kreisliga: Westfalia Werdohl 3 – TTC Altena 2 8:8

Gegen die Reserve des TTC Altena erkämpfte sich die dritte Mannschaft, die auf Routinier Dressler verzichten mussten, einen wichtigen Punkt. Ausschlaggebend dafür, war eine geschlossene Mannschaftsleistung, in der jeder Spieler einen Punkt beisteuern konnte. Zwei der drei Startdoppel gingen in knappen fünf Durchgängen an die Gäste, das dritte Doppel klar mit 3:0 an die Werdohler. Im weiteren Verlauf war Revello die Unsicherheit von sechs Monaten ohne Tischtennis deutlich anzumerken. Krzeminski hingegen spielte gegen Cortese stark auf, verlor aber dann in vier. Gegen Schöllhammer jedoch siegte er. Ali Bilgen und Schmidt in der Mitte erspielten sich eine 2:2-Bilanz. Hinten wurde dank des überragenden Waldhauser eine 3:1-Bilanz erspielt. Im Abschlussdoppel ließen Revello/Krzeminski dann Cortese/Ossenberg nicht den Hauch einer Chance.

Werdohl 3: Revello/Krzeminski 1:1, A.Bilgen/Waldhauser 0:1, Schmidt/Perlick 1:0, Revello 0:2, Krzeminski 1:1, A.Bilgen 1:1, Schmidt 1:1, Perlick 1:1, T.Waldhauser 2:0

Vorbericht Nachwuchs

Jungen Bezirksklasse
TuS Sundern 2 – Westfalia Werdohl
Zum heutigen Meisterschaftsspiel geht es für die Mannschaft um Kapitän Niklas Pfützenreuter nach Sundern. Sundern, mit drei Siegen und einer Niederlage in die Saison gestartet, rangiert aktuell auf Platz 2 der Liga. In Bestbesetzung ist mit einem knappen und spannenden Spielverlauf zu rechnen. Dazu wünschen wir wieder viel Erfolg.

Jungen Kreisliga
SV Affeln 2 – Westfalia Werdohl 2
Nach zwei Erfolgen zum Auftakt geht es für die 2te Jugend nach Affeln. Affeln hingegen mit zwei Niederlagen in die Saison gestartet wird sicher versuchen, die Punkte in heimischer Halle zu halten. Allerdings möchten auch Christopher Kurz, Pascal Kosak und Ömer Memis ihre kleine Erfolgsserie ausbauen. Hierzu wünschen wir wieder viel Erfolg.